Nach der Reise ist vor dem Auswandern

Gepostet am Aktualisiert am

Wir sind infiziert! Von einem wohl nicht ganz ungewöhnlichen Phänomen. Reiselustige Menschen, ob mit Kind oder nicht, neigen manchmal dazu, ihren dauerhaften Wohnsitz in ein anderes Land zu verlegen. Insbesondere nach einer längeren Reise ändern sich oftmals eigene Perspektiven. So auch unsere – und wir sagen: Good Bye, Germany – Hello, New Zealand!

Mit dem Gedanken gespielt haben wir schon lange, sehr lange. Nach Neuseeland gehen. Aber nicht wieder im Rahmen einer Elternzeit, nicht als Zwischenziel für eine erneute Weltreise. Sondern, um dort zu leben und zu arbeiten. In den letzten Monaten haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, die wir nur in Bewegung setzen konnten, um uns diesen Traum zu erfüllen. Nächtelang für Englischtests gepaukt, tonnenweise Anträge gewälzt, auf Jobs beworben, medizinische Checks über uns ergeben lassen, viel Geduld beweisen müssen – und es hat tatsächlich geklappt. In ein paar Wochen sitzen wir im Flieger nach Neuseeland und einer riesen Portion Leidenschaft im Gepäck. Wir freuen uns so sehr auf dieses Abenteuer!

Auswandern, so sehnsuchtsvoll dieser Begriff auch klingt, ist nicht immer ein leichtes Unterfangen. Ganz nebenbei mussten wir neben allen Vorbereitungen ja auch noch ein Baby auf die Welt bringen und einen ganz normalen Alltag bewältigen. Arbeiten gehen, jeden Cent beiseite legen, ab und zu mal schlafen. Doch wir haben nicht eine Sekunde daran gezweifelt, dass dieses Vorhaben genau jetzt und genau so richtig ist. Insbesondere nach der Rückkehr von unserer Weltreise 2013/14 hat sich ein Schalter in unserem Kopf umgelegt. Nach so einer Erfahrung sieht man einiges anders. Einfach so in alte Lebensgewohnheiten und -stile wieder einsteigen geht dann nicht mehr. Diese Gedanken können sicherlich viele teilen, die ebenfalls mal auf so langen und großen Reisen waren.

Im Netz haben wir einige Familien entdeckt, die mit dem gleichen Virus infiziert wurden (beispielsweise die Backpacker Kids oder Finjas Reisen). Scheint also gar nicht so abwegig zu sein, was wir vorhaben 🙂 Gerne würden wir uns auch mit Familien austauschen, die den großen Schritt gewagt und Kind und Kegel mit ans andere Ende  der Welt genommen haben. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, meldet euch gerne oder lasst uns einen Kommentar da.

Wie es jetzt mit diesem Blog weitergeht, wissen wir selbst noch nicht. Schließlich werden wir uns jetzt mehr aufs setteln, als aufs Reisen konzentrieren. Ein bisschen reisen werden wir zwar vor Neuseeland noch, da wir die lange Strecke für Etappenziele nutzen. In Singapur werden wir ein paar Tage couchsurfen, in Sydney in unserem Lieblingshostel die Seele baumeln lassen. Auch in und um Neuseeland wollen wir weiterhin auf Entdeckungsreise gehen. Doch primär heißt es: Ein Häuschen suchen, in Neuseeland einleben, die Kiwis mit Work Skills beeindrucken. Wer weiß, vielleicht wird aus unserem Work Visa dann ja irgendwann ein unbegrenzter Aufenhalt? Wir lassen es auf uns zukommen. Auswandern heißt auch, dass immer wieder Überraschungen und unverhoffte Wendungen auf einen zukommen können. Und das macht ja auch irgendwie den Reiz aus 🙂

 img_5232

16 Kommentare zu „Nach der Reise ist vor dem Auswandern

    lisahuzel sagte:
    Januar 28, 2017 um 5:09 pm

    Oh ich freu mich so für Euch!!! Das wird super und natürlich bin ich auch super neidisch aber ich gönne es euch von Herzen 🙂
    Genießt die Zeit dort unten und lasst mal von euch hören!

    naturpferd sagte:
    Januar 28, 2017 um 8:56 pm

    Ihr couchsurft mit Kindern? Das ist ja abgefahren und finde ich voll cool! Viel Glück und Spaß euch…

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Januar 28, 2017 um 9:54 pm

      Haben wir schon oft gemacht und können wir nur empfehlen. Das kannst du auf unseren Weltreise-Geschichten nachlesen – oder einfach selbst ausprobieren 😊👍

    Katharina Foerster sagte:
    Januar 29, 2017 um 2:23 pm

    Liebe Bauers, schon länger verfolgen wir euren Block. Und zwar mit Begeisterung! Ihr seid für uns eine Inspiration! Wir sind beide 31 Jahre alt und in unserer Frei- und Ferienzeit lieben wir das Reisen so wie ihr. Noch sind wir kinderlos, aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂 und wird uns – dank euch – garantiert nicht von weiteren Reisen abhalten. Nächstes Jahr planen wir nach unserem Facharzt durch Australien und Neuseeland zu reisen. Ich hätte einen Vorschlag für euren Blog: macht ihn zum Auswandererblock. Und haltet uns und andere Interessierte so auf dem Laufenden, wie es euch fernab der alten Heimat ergeht. Interessieren würde uns auch, wie das mit dem Arbeiten als Arzt in Übersee geklappt hat (denn wenn ich es richtig zwischen den Zeilen gelesen habe, ist Julian Doc?).
    Macht weiter so und GUTE REISE 🙂
    Katharina und Johannes

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Januar 30, 2017 um 9:47 am

      Hi ihr Zwei, ganz lieben Dank für euren Kommentar. Wir freuen uns, wenn wir andere inspirieren bzw ermutigen können 😊 und die Idee mit dem Auswandererblog ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Gerade berufsspezifische Infos werden sicher interessant sein. Als Arzt nach Neuseeland zu gehen ist mitunter ganz schön kompliziert, aber durchaus chancenlastig. Da schreiben wir gern mal genauer drüber. Alles Liebe für Euch und viel Spaß bei Eurer Planung 😊

    unserlebenmitemily sagte:
    Februar 3, 2017 um 10:01 pm

    wow, das klingt total spannend. Ganz viel Glück für euer tolles Vorhaben.🍀

    MASGFF Pohl ;-) sagte:
    Februar 12, 2017 um 12:41 pm

    Wahnsinn!!! Ich freu mich sehr für euch und wünsche euch alles Gute für den Start auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde!!! Würde mich freuen, weiterhin von euren Abenteuern lesen zu können.

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Februar 13, 2017 um 7:31 am

      Ich check mal den Stand der Gleichberechtigung „da unten“ aus (was ein Satz, but you understand;))). Fühl dich gedrückt!

    Sarah sagte:
    Februar 16, 2017 um 8:02 am

    Hallo! Es klingt toll, wie ihr es gemacht habt 🙂 Ich bin gerade mit unserem Sohn in Auckland seit November und würde mich gerne mit euch austauschen! Liebe Grüße, Sarah

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Februar 17, 2017 um 6:20 am

      Hey Sarah, gerne – wie lange bist du noch dort? Kommen Ende März an. Bis hoffentlich bald 😁

    Benjamin sagte:
    Februar 16, 2017 um 11:08 pm

    Großartig. Das wird bestimmt gut. Wir sind mit unserem 4 Kids zwar „nur“ bis nach Frankreich umgezogen, aber immerhin. 🙂 Wir waren auch 1 Jahr auf Reise in Elternzeit (mit 4 Kids) und kommen seitdem nicht mehr davon los. Daher kann ich eure Leidenschaft sehr gut nachvollziehen.
    Letztes Jahr hatten wir daher den Familienreise-Kongress.de veranstaltet. Mal schauen, vielleicht gibt es ja Teil 2 und dann müsst ihr dabei sein!!! 🙂

    Grüße und super Start euch!

    Benjamin und Familie

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Februar 17, 2017 um 6:23 am

      Hi Benjamin und Family, dann kennt ihr dieses Virus ja nur zu gut. 4 Kids, das ist ja quasi Abenteuer Deluxe 😊
      Klar machen wir bei dem Kongress im Falle eines 2. Teils mit, schönes Projekt!!! Liebe Grüße nach Frankreich

    Doreen sagte:
    März 24, 2017 um 7:05 pm

    Hallo Familie Bauer,
    zuallererst noch nachträglich HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH für euren Nachwuchs 🙂

    Ich bin gerade erst über euren Blog gestolpert unf finde ihn grossartig!
    Wir (das bin ich und meine 3 Männer) beginnen unser grosses Reiseabenteuer in knapp 3 Wochen und sind gerade dabei, unsere Geschichte für Familie, Freunde, Bekannte und Neugierige, aufzuscheiben…

    Wir haben es genau andersherum gemacht und haben knapp 4 Jahre in Südengland verbracht, bevor wir für die Reisevorbereitungen zurück nach Deutschland gekehrt sind.

    Vielleicht trifft man sich ja mal auf der anderen Seite der Welt?

    Euch alles Gute und einen guten Start (auch wwenn ihr mittlerweile bestimmt schon angekommen seid)

    Doreen & family

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      April 1, 2017 um 6:55 am

      Hi Doreen, danke Dir für die Glückwünsche.
      Das ist ja cool! Das heißt, ihr seid bald vor Ort in Neuseeland? Übrigens sorry für die später Antwort, aber wir sind vor lauter Organisation gar nicht zum Blog-schreiben gekommen. Das müssen wir dringend nachholen 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Sarah

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s