Unser Trip nach Argentinien und Uruguay

Video Gepostet am Aktualisiert am

Für uns geht es im Oktober 2015 für drei Wochen nach Argentinien und Uruguay. Warum? Wir wollen die südlichen Glattwale beobachten, die dort in den Sommermonaten vor der Halbinsel Valdés auftauchen.

Ein paar Infos zu unserer Argentinien-und Uruguay-Reise

  • Anreise: Wir sind von Frankfurt aus nach Buenos Aires geflogen. Der Flughafen Ezeiza (EZE) liegt etwas außerhalb von Buenos Aires. Von hier aus muss man in den Stadtteil Palermo zum Domestic-Flughafen Jorge Newbery, wenn man einen Anschlussflug ins Inland plant. Wir haben uns jedoch einen Mietwagen genommen.
  • Autostrecke: Zwischen Buenos Aires und der Halbinsel Valdés liegen 1500km Fahrt durch die argentinische Pampa. Das ist nicht für jeden geeignet, insbesondere nicht für Kinder, die keine langen Autostrecken gewöhnt sind. Die Mietwagen in Argentinien sind nicht mit europäischen Standards vergleichbar. Wir sind pro Tag ca. 400-550km gefahren und haben immer wieder Nachtstops in kleinen Städten eingelegt, die wir spontan gebucht haben.
  • Buenos Aires (Unterkunft): Zu Beginn unserer Reise haben wir im Stadtteil San Christobal im Vista Sol Hotel gewohnt Sehr günstig, sauber und zentral.
  • Flugtickets: Zwischen 3500-4000€ in der Hochsaison für 2 Erwachsene und 1 Kind (Hin- und Rückflug), Preise variieren nach Airline. Wir haben Lufthansa gewählt (einziger Direktflug ab Deutschland, 14 Stunden Flugzeit mit einer B747-8)
  • Halbinsel Valdés: Die Halbinsel ist ein Nationalpark, für den bei Eintritt eine einmalige, geringe Gebühr entrichtet werden muss (variiert nach Wechselkurs). Viele Touristen kommen wegen der Walbeobachtung hierher und bleiben in der Regel nur einen Tag. Bei längerem Aufenthalt lohnt sich ein Aufenthalt auf der Halbinsel, auch wenn die Unterkünfte teurer sind als außerhalb (bspw. in Puerto Madryn). Es ist wunderschön einsam hier. Doch aufpassen mit den Schotterpisten, die einem gerne mal die Reifen zerschießen. Außerdem rennen überall Schafe, Alpakas und Cavias herum, aufgrund dessen die Höchstfahrgeschwindigkeit bei 50Km/h liegt.
  • Mietwagen: Ca. 600€ für 3 Wochen. In Buenos Aires sollte man auf das Mietauto verzichten und, falls nötig, Radio Taxis nehmen. Die sind sehr günstig, auch wenn es alte Klapperkisten sind.
  • Puerto Piramides (Unterkunft auf der Halbinsel Valdés): Wir haben im Eco Hosteria del Nomade gewohnt. Die Unterkunft ist jeden Cent wert: Es wird peinlichst genau auf ökologisches Wohnen geachtet, es ist sehr sauber und das komplett selbstgemachte Frühstück ist das beste der Welt. Wir haben unseren Aufenthalt hier spontan verlängert, weil wir gar nicht mehr weg wollten.
  • Transfer vom Flughafen nach Buenos Aires: ca. 50€; nehmt euch ein „White Taxi“. Da kommt ihr verlässlich, sicher und unkompliziert zu eurem Zielort. Kann am Flughafen ohne Voranmeldung organisiert werden.
  • Unterkünfte zwischen Buenos Aires und der Halbinsel Valdés: Miramar (Refugio de Mar) – Rio Colorado (Pampas al Sur) – Las Grutas (Complejo Tamariscos)
  • Uruguay: Von Buenos Aires aus bedienen täglich drei verschiedene Fährgesellschaften verschiedene Häfen in Uruguay. Wir haben die Fährgesellschaft Buquebus gewählt, da sie uns von Einheimischen empfohlen wurde (bestes Preis-Leistungsverhältnis).
  • Whale Watching-Unternehmen: In Puerto Piramides operieren sechs verschiedene Whale Watching-Unternehmen und zwar alle zum gleichen Preis. Sie unterscheiden sich lediglich in der Größe und Austattung der Boote. Lohnenswert ist eine Fahrt mit dem U-Boot (Southern Spirit Cruises) und besonders empfehlesnswert ist eine Fahrt mit einem Zodiak, das die Größe einer ausgewachsenen Südkaper-Mutter deutlich unterschreitet (Punta Ballena, Inhaber: Jorge Schmid). Jedes Unternehmen bietet abwechselnd sogenannte „Sunset-Touren“ an. Diese Touren am Abend lohnen sich wirklich, da die meisten Touristen am frühen Vormittag aus Puerto Madryn kommen und nach der Tour auch direkt wieder dahin verschwinden. Abends ist in Puerto Piramides demnach nix mehr los – bei den Touren auch nicht.

Falls ihr spezifische Fragen habt, einfach her damit 😉

Musik: Agnes Obel

4 Kommentare zu „Unser Trip nach Argentinien und Uruguay

    Hartmut sagte:
    Mai 9, 2016 um 8:07 pm

    Ein wirklich schöner Film… ja, Valdés haben wir auch in wunderschöner Erinnerung von unserer Hochzeitsreise 2003… schon eine Weile her, aber man kommt direkt wieder ins Schwärmen…!!
    LG
    Hartmut

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Mai 10, 2016 um 12:13 pm

      Danke Dir Hartmut 🙂 Viele sind ja nicht so begeistert von Valdés (zu „kark“, zu wenig los etc.) – können wir aber auch nicht verstehen. Jederzeit wieder !!! LG von uns nach Schweden :)))

    Simone sagte:
    Juli 18, 2016 um 9:57 am

    Schöne Bilder/Film! Mit welchem Programm macht ihr das? Liebe Grüße Simone

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s