Liebster Award – von Blogger für Blogger

Gepostet am Aktualisiert am

liebsteraward

Wir sind erfreut und dankbar. Unser Blog „Familie Bauer auf Weltreise“ hat immer mehr Follower und wir haben mittlerweile Besucher von überall her, die uns E-Mails schreiben und mit vielen Fragen zum Thema „Reisen mit Kind“ löchern. Immer weiter damit, all dies bereitet uns einen riesen Spaß! Ebenso wie die Nominierung zum „Liebster Award“.

An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei den „Weltwunderern“ und Lina von „HH Journal“ für die Nominierung zum „Liebster Award“ bedanken. Eine schöne Idee: Blogger nominieren Blogger für besonders schöne und nicht unbedingt kommerzielle Blogs mit weniger als 1000 Followern. Wir fühlen uns geehrt und wollen mitmachen!

Ein paar Regeln gibt es dennoch zu beachten:

  1. Danke der Person, die dich für den Award nominiert hat, verlinke den Blog in deinem Beitrag – untereinander werben, voneinander profitieren
  2. Beantworte 11 Fragen, die der Blogger, der dich nominiert, auf seinen Blog stellt
  3. Nominiere 5 bis 11 Blogs die weniger als 1.000 Follower haben
  4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen
  5. Schreibe die Regeln in deinen Liebster Award Artikel
  6. Informiere die nominierten Blogger, dass du sie nominiert hast

Die Fragen von Lina und unsere Antworten:

  1. Alleinreisende/r und Gruppenreise?
    Da wollen wir uns gar nicht festlegen. Wir reisen gerne gemeinsam mit Freunden oder schließen uns unterwegs mit allen möglichen Leuten von 0-99 Jahren zusammen. Ebenso gerne ziehen wir aber auch als Familie los. Wir lassen uns da einfach treiben. Eine organisierte Gruppenreise wäre höchstens in Krisengebieten eine Option.  
  2. Bus oder Mietwagen?
    Am liebsten kaufen wir uns ein Auto und verkaufen es am Ende der Reise wieder. Wenn es nicht anders geht, mieten wir ein Auto. Oder hitchhiken. Viele Wege führen nach Rom 🙂 
  3. Hostel oder Hotel?
    Definitiv Hostel. Hostel-Leben ist wie Ferienlager: bunt, basal, viele unterschiedliche Menschen. Das mögen wir! Ein Hotel zwischendurch kann aber manchmal ein Segen sein, z. B., wenn das Kind krank ist. Die durchgelegenen Hostel-Matratzen sind dann eher kontraproduktiv. 
  4. Fliegen oder Fahren?
    Kombinieren! Rein in den Flieger, fliegen, aussteigen, wieder rein ins (Miet)-Auto und die neue Stadt erkunden. Fantastisch 🙂
  5. Decke oder Schlafsack?
    Au man, bei diesen Fragen merke ich langsam, dass wir uns gar nicht wirklich auf eine Sache festlegen können und wollen. Situationsbedingt nehmen wir alles, wie es ist. Keine Decke da? Dann immer her mit dem Schlafsack. 
  6. Rucksack oder Koffer?
    Koffer-Rucksack! 
  7. Warm oder Kalt beziehungsweise Sommer oder Winter?
    Oh jaaa, endlich eine Frage, die wir klar beantworten können. Wir sind leidenschaftliche Sonnenanbeter. Gerade Alejandra und Sarah bekommen bei einer Betriebstemperatur unter 20°C schnell blaue Finger. 
  8. Berge oder Meer?
    When the mountains meet the sea! Schon mal in Kaikoura/Neuseeland gewesen? Da muss man sich nicht entscheiden…
  9. Warum bloggt ihr? Worüber bloggt ihr?
    Angefangen hat alles mit dem Wunsch, andere Eltern kennenzulernen, die ebenso wie wir im Reisen mit Baby kein Hindernis sehen. Als wir Alejandra bekamen, gab es zu diesem Thema allerdings nicht viel im Netz zu finden. Mittlerweile schießen die Blogs und Foren jedoch nur so aus dem Boden und man bekommt überall im Netz Tipps und Tricks zum Thema Reisen mit Kind. Trotzdem erzählt jeder seine individuelle Geschichte – so wie auch wir. Reisen mit Kind ist für uns nicht nur ein Thema, sondern auch eine offene Haltung gegenüber anderen Ländern, Kulturen, Bräuchen und Ansichten. 
  10. Wie sehen Eure nächsten Reiseziele aus?
    Im Moment liegt noch eine aufgeschlagene Weltkarte vor uns. Bangkok? Buenos Aires? Oder unsere kleine geliebte Hippie-Insel La Gomera? Das entscheiden wir spontan. 
  11. Welches Land möchtet ihr auf der Welt unbedingt noch sehen?
    Julian: Indonesien bzw Bali. Und Japan. 
    Sarah: Patagonien und die Galapagos Inseln.
    Alejandra: Durch ganz Afrika! Zu den Löwen, Tigern und Nashörnern!

Die Fragen der Weltwunderer und unsere Antworten:

  1. Was macht eine “gute” Reise bzw. ein “gutes” Reiseziel für euch aus?
    Eine gute Reise ist, wenn wir zusammen sind, keiner krank wird und wir nichts planen müssen. Ein gutes Reiseziel fängt uns in diesen Bedürfnissen auf. Doch wer reist, kann sich diesen Kriterien nie wirklich sicher sein. Mit dem Restrisiko können wir leben.
  2. Seid ihr mit eurem Reisepensum zufrieden oder würdet ihr gern mehr (oder weniger) reisen?
    Wir würden gerne sehr viel mehr reisen. Doch auch wenn wir schon mehr reisen als der deutsche Durchschnittsbürger, müssen auch wir immer noch unsere Brötchen verdienen und sind in Systeme integriert, die einen nicht 365 Tage im Jahr reisen lassen können. Doch bisher finden wir den Kompromiss ganz zufriedenstellend 🙂 
  3. Wie könnten wir euch zu einer Neuseeland-Reise überreden?
    Da muss ich schmunzeln 😉
  4. Welche Rolle spielen die Kinder für eure Reiseplanung – wie viel dürfen sie mitbestimmen, wie viel Rücksicht nehmt ihr?
    Wir versuchen, da eine ganz gesunde Mischung hinzukriegen. Wir sind drei Individuen mit vielen ähnlichen aber auch unterschiedlichen Bedürfnissen. Keiner soll zu kurz kommen, also schauen wir auf Reisen jeden Tag erneut, wer wann wo und wie auf seine Kosten kommt. 
  5. Angenommen, die Weltwunderer kommen in eure Stadt – könnten wir (alle fünf!) bei euch schlafen? 😉
    Klaro, in unserer Villa Kunterbunt ist immer Platz. 2-3 könnten im Gästezimmer unterkommen, zwei weitere im Kinderzimmer. Und bei schönem Wetter kann man im Garten ein Zelt aufschlagen. 

Unsere Nominierungen für den „Liebster Award“

Finjas Reisen

Morpheus Reisen

Reiseleine

Kunzworld

Walkabout 

Unsere Fragen an die Nominierten:

  1. Welche 3 Dinge würdet ihr mitnehmen auf eine einsame Insel?
  2. Wenn ihr mit einem Segelboot übers Meer schippern könntet – welches Meer sollte es sein?
  3. Reisen heißt Grenzen überschreiten. In erster Linie Landesgrenzen. Gab es jemals irgendwo Einreiseschwierigkeiten?
  4. In welches Land würdet ihr mit Euren Kindern nicht reisen wollen und warum?
  5. Was war der teuerste Gegenstand, den ihr je auf Reisen erworben habt?
  6. Wenn ihr wählen könntet: Eine Reise zum Mond oder zum Mariannengraben?
  7. Was ist Eure Lieblingsinsel?
  8. Welche Airline könnt ihr weiterempfehlen und warum?
  9. Was sind Eure nächsten Reiseziele?
  10. Langzeitreise – wie lang darf sie maximal sein?
  11. Könntet ihr Euch vorstellen, auszuwandern?

Wir sind gespannt auf Eure Antworten 🙂

Alejandra

3 Kommentare zu „Liebster Award – von Blogger für Blogger

    Lina sagte:
    Oktober 21, 2014 um 7:42 am

    Toll, dass ihr mitgemacht habt. Danke & weiterhin wundervolles reisen. Grüße, Lina P.s.: Wir sind gerade in Neuseeland unterwegs: Stimmt, Berge und Meer gehen auch zusammen!.

    Marc sagte:
    Dezember 22, 2014 um 11:49 am

    Na sowas, die Bauers wurden schon geliebsterawardet 🙂 Aber macht ja nix, doppelt hält besser!
    Hiermit nominiere ich also offiziell familiebaueraufweltreise.com, ein weiteres Mal für den Liebster Award!
    Auf die Antworten bin ich schon gespannt!
    Schöne Weihnachten,
    Marc

    http://reisezoom.com/liebester-award-11-frage-mich-11-antworten-von-mir-11-fragen-fuer-dich/

      Familie Bauer auf Weltreise geantwortet:
      Januar 7, 2015 um 6:28 am

      Hi Marc,

      da hab ich doch glatt deinen Kommentar übersehen. Sorry schon mal dafür, wir werden die Fragen natürlich schnellstmöglich beantworten 🙂 Alles Liebe, Sarah

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s