Eine Reise in eine der lebenswertesten Städte der Welt

Gepostet am Aktualisiert am

Melbourne Innenstadt, Australien 2014Wir sind raus! Kurz und schmerzlos fahren wir am Montagmorgen um vier Uhr zum Flughafen, steigen in unsere Air New Zealand-Maschine und beenden unser mittlerweile drittes Neuseeland-Kapitel.

Alejandra findet das ganz selbstverständlich. „Fliegen wir jetzt nach Australien?“, fragt sie mich auf dem Weg ins Flugzeug. „Ja“, antworte ich, während uns die Stewardessen an Board begrüßen. „Aber ich bin ein bisschen traurig, weil Neuseeland so schön ist“. Sie guckt mich mitleidig an. „Ach Mama, wir kommen bestimmt bald noch mal nach Neuseeland“, sagt sie, dreht sich weg und läuft zu Julian, der ihren Autokindersitz gerade auf dem Fensterplatz anbringt (für Kinder unter sieben Jahren Pflicht in Neuseeland). Sie springt rein, schaltet via Touchscreen das Entertainment-Programm ein und nimmt die beiliegenden Kopfhörer aus der Plastikverpackung. Ich bin immer wieder erstaunt, was wir für eine coole Tochter haben! Der Abschied aus Neuseeland fällt zwar schwer, aber recht hat sie: Klar kommen wir hierher zurück! Das wäre doch gelacht! Und diese Aussicht darauf hilft, sich auf unsere nächsten Reiseziele konzentrieren und freuen zu können. Und das heißt für uns: Australien!

Von Christchurch aus springen wir einmal links rüber nach Melbourne. Diese Stadt kennen wir nur aus Erzählungen und unzähligen Bildern, die uns meine Schwester Anna gezeigt hat. Sie zählt zu den lebenswertesten Städten der Welt (Rang 1 zwischen 2011 und 2013) und wir wollen unbedingt wissen, warum!
Wir nehmen uns ein Zimmer im „Space Hotel“, geschäftig und groß, steril und spartanisch, mitten im Stadtzentrum. Von hier aus wollen wir mit Bus und Bahn die Umgebung erkunden. Die Idee kollidiert jedoch mit dem, was wir seit sechs Monaten gewohnt sind: Wenig Menschen, keine Skyliner (sie verdecken den Sky…) und alles ein wenig kleiner. Kurz gesagt, Melbourne erschlägt uns erstmal mit seiner enormen Wucht. Hier gibt es so viele Einwohner wie in ganz Neuseeland zusammen. Die Straßen sind laut, wuselig und voller junger Anzugträger mit Glatzen und Ziegenbärtchen (scheint hier so ein gewisser „Work Hard, Play Hard“-Style zu sein).

Doch es gefällt uns hier! Gewohnheit schützt ja glücklicherweise vor Neugier nicht. Und so machen wir uns direkt nach unserer Ankunft auf die Pirsch, testen die vielen kleinen Cafés, Spielplätze, Second-Hand-Läden und Bookstores der Innenstadt aus, kaufen hier und da ein bisschen ein, trinken wieder Café und lassen es uns einfach nur gut gehen. Wir entdecken beispielsweise den Buchladen „The Book Grocer“ in der Russel Street, in dem jedes Buch nur 10$ kostet. Ob alt oder neu spielt hier keine Rolle und so greifen wir ordentlich zu. Natürlich ist auch ein Lonely Planet für die australische Ostküste dabei, denn wir müssen uns immer noch entscheiden: Wo sollen wir die nächsten Wochen verbringen? Great Ocean Road? Tasmanien? Inland- oder Küstenroute nach Sydney? Es gibt so viel zu entdecken. Doch eins nach dem anderen. Schließlich wissen wir nach so kurzer Zeit noch nicht, was Melbourne wirklich so lebenswert macht und wir haben nicht vor, schnell wieder die Zelte abzubrechen.

2 Kommentare zu „Eine Reise in eine der lebenswertesten Städte der Welt

    little kingstown sagte:
    März 25, 2014 um 2:43 pm

    Es war schön, Euch heute morgen zu sehen. Jetzt warte ich auf Liederbach.
    Wenn Ihr es nicht wieder recht kalt haben wollt, würde ich Tasmanien meiden. Es miuß auf der Route nach Sydney wunderschöne Nationalparks geben., und Koalas……. Liebe Grüße Eure Ama, die heute eigentlich auf einem heißen Ofen die Route 66 entlang kurven müßte……

    MaOmi sagte:
    März 31, 2014 um 5:33 am

    Ach meine Süßen, da habt Ihr ja wieder was Aufregendes vor Euch! Aber ich sag Euch : Ein Samstag Morgen auf dem Mainzer Markt in der Frühlingssonne….., steht auf irgendeiner Liste bestimmt auch ganz oben. LG MaOmi

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s