ICELAND!

Gepostet am Aktualisiert am

Auf der Fahrt nach Husavik, Ringstraße, Island 2012Wir haben uns verkrampft eine Überschrift überlegt, die kurz und prägnant beschreiben könnte, wie wir uns hier auf Island fühlen. Letzten Endes sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass nur eine wirklich passt: ICELAND, wie das Original. Das steht für WOW! ATEMBERAUBEND! FERNE WELT! Und vor allem: KAAAAAALT!

Also, wir sind auf Island angekommen, besser gesagt, in Seyðisfjörður. Dieser in einem Fjord gelegene Ort gab uns bei Ankunft an Deck noch ein paar Minuten, um uns auf Island einzustimmen. Wir haben so gefroren, dass wir schnell noch Schals uns Mützen aus den Koffern gegraben haben. Dann ging es auch schon ab zum Auto und innerhalb von nur kurzer Zeit standen wir mit unserem Touran schon auf dem Festland.

Island, das ist die größte Vulkaninsel der Erde und noch schwer aktiv. Die Spuren des Vulkanismus sind überall zu sehen und halten das Land trotz kilometerweiten, wüstenartigen Flächen strotzlebendig. Es ist eiskalt – im Hochland schneite es, das Thermometer fiel gleich knapp unter 0°C – aber es raucht und brodelt sogar aus den schneebedeckten Landschaften heraus, die sich immer wieder mit grünen Mooswiesen und irren Steinformationen abwechseln. Dazwischen rennen wahnsinnig viele Wildpferde und natürlich Schafe herum. Alejandra kam aus dem „Daaaaaa“ gar nicht mehr heraus. Und wir im Prinzip auch nicht. Alle paar Meter rief einer „Halt mal an“, um ein Foto zu machen. Allerdings sprangen wir bei den eisigen Temperaturen schnell wieder in die Karre. Eieiei, diese Kälte hat uns doch ganz schön aus der Fassung gebracht. Und auch irgendwie zum schmunzeln: Im Dezember fliegen wir nach La Gomera, um dem Schnee und der Kälte zu entfliehen, und im August fahren wir in den Schnee und die Kälte, um…ja, um was natürlich: um das Fernweh zu befriedigen. Wir schlottern zwar wie die alten Seemänner, aber sind trotzdem überglücklich, hier zu sein. Auch wenn wir keine Winterreifen aufgezogen haben, aber das machen die Isländer ja auch nicht:“ It’s Summertime!“ rufen sie dir zu. Und tragen dabei Flip Flops und kurze Shorts. Für die Einheimischen stimmt das wahrscheinlich wirklich.

Unser erstes Nachtquartier schlugen wir in Húsavík, dem Wal-Mekka schlechthin, auf. Wir wohnen in einem schnuckligen kleinen Hotel direkt am Hafen, wo wir uns es erst einmal gemütlich gemacht haben. Alejandra kuschelte sich direkt mit Teddy ins Bett, auch sie musste sich erst einmal an die kalten Winde hier gewöhnen. Schließlich kommt sie ganz nach der Mama, die erst ab 30°C richtig auftaut. Papa Julian kommt schon besser mit der Kälte zurecht. Dafür weniger mit dem Schwefelgeruch. Überall riecht es hier nach Schwefel. Sogar das Wasser aus der Dusche riecht nach Schwefel. Man oh man, da muss es ganz schön heiß her gehen unter der kalten Oberfläche in ICELAND!

6 Kommentare zu „ICELAND!

    Bauer sagte:
    August 30, 2012 um 7:52 am

    Sehr schöne Bilder und Reiseberichte von einem außergewöhnlichen Urlaubsziel. Wir staunen über das kleine Islandpferdchen, daß jetzt auf 2 Beinen steht !!!!!!! Viele Grüße Mam und Pa, J. und M.

    Bauer sagte:
    August 30, 2012 um 8:57 am

    Hallo Iceland-Fans. Das Wetter wird nicht besser, der Wind macht es auch nicht wärmer. http://www.wetteronline.de sagt was Sache ist, insbesondere „Segelwetter“ u.li. anklicken. Jadenfalls halten wir die Luft an und drücken die Daumen: wird schon schiefgehen, sagte der Dichter. Gruß Paaaaaaaaaaaaaa

    MaOmi sagte:
    August 30, 2012 um 3:59 pm

    Hallo Nonni, hallo Manni, hallo Fam. Bauer! Wunderschöne Bilder sind das. Was für ein Balsam für die Seele. Mache mir natürlich immer noch Gedanken, ob Ihr bei der Hitze, die hier war genug warme Sachen ins Auto gepackt habt! Aber das habe ich wohl von meiner Mami geerbt, die hatte auch immer Angst ich würde frieren. Könnt Ihr mir mal ein Pferdebild schicken? Grüße und einen dicken Extrakussi an Alejandra, MaOmi

    Familie Bauer auf Weltreise sagte:
    August 30, 2012 um 11:36 pm

    Grüße nach Hause. Das Wetter war heute frühlingshaft mild, 15°C, fast tropisch! Das Island-Bild ist in Auftrag 🙂

    allesistgut sagte:
    September 7, 2012 um 12:02 pm

    Ich war eine Woche vorher noch dort und es war sehr warm, eine regelrechte Hitzewelle mit über 20°C. Krass, dass dann eine Woche später schon Puderschnee auf den Bergen liegt. Werde mir demnächst auch noch die anderen Teile durchlesen.

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s