Frankreich: Now & Then

Gepostet am Aktualisiert am

Unsere erste Reise zu dritt unternehmen wir nach Frankreich. Wir machen einen Tagesausflug nach Nizza im September 2011. Es ist wunderbar warm und wir können endlich die Babysommersachen auspacken, die wir für Alejandra gekauft haben. Die Franzosen sind unglaublich kinderfreundlich. Man sieht viele Menschen mit ErgoCarrier und Babytragetuch auf der Straße, unter ihnen auch auffällig viele Männer, auffällig viele von ihnen im Business-Outfit. Kinder und Arbeit scheinen hier weniger differenziert betrachtet zu werden als in Deutschland. Zumindest ist das unser Eindruck, wenn wir die geschäftstüchtigen Leute mit ihren Babys um den Bauch geschnallt beobachten.
Am Abend gehen wir im Meer baden. Das Mittelmeer bietet uns eine warme Temperatur und Alejandra steckt auch mal die Füße ins Wasser. Aber die Wellen rauschen teilweise so schnell heran, das ist ihr dann doch etwas suspekt. Sie betrachtet sie lieber mit ausreichend Sicherheitsabstand auf unserem Arm, schmiegt sich an unsere warmgebräunte Haut und schläft friedlich am Ende des Tages ein.

Hinterlasse uns ein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s